PKW Maut in Österreich

Für alle Kraftfahrzeuge bis einschließlich 3,5t gilt in Österreich eine Vignettenpflicht.

Lassen Sie sich die Vignette vor Ihrer Reise bequem nach Hause senden und vermeiden Sie das Anstellen in den Warteschlangen an den Ausgabestellen.  Jetzt bestellen...

Maut- und vignettenpflichtige Straßen

In Österreich besteht eine Vignettenpflicht auf allen Autobahnen und Schnellstraßen. Ausnahmen sind Streckenabschnitte mit fahrleistungsabhängiger Bemautung:*
  • A9 - Pyhrn Autobahn: Bosrucktunnel
  • A9 - Pyhrn Autobahn: Gleinalmtunnel
  • A10 - Tauern Autobahn: Tauern- u. Katschbergtunnel
  • A13 - Brenner Autobahn: Gesamte Strecke
  • A13 - Brenner Autobahn: Abfahrt Stubai
  • S16 - Arlberg Schnellstraße: Arlberg Straßentunnel
Erwerben Sie gleich hier die Vignette für Ihr Fahrzeug. Für die Sondermautstrecken können Sie direkt folgenden Link zum österreichischen Mautbetreiber ASFiNAG nutzen, um dort eine Videomautkarte vorab zu erwerben:** 

Vignette Österreich

Fahrzeugart Gültigkeit  Menge
AT: 10-Tage-Vignette 2015 (für Fahrzeug bis zu 3,5 t)
Gültig ab dem gewünschten Tag.
8,70€
AT: 2-Monats-Vignette 2015 (für Fahrzeug bis zu 3,5t)
Gültig ab dem gewünschten Tag.
25,30€
AT: Jahres-Vignette 2015 (für Fahrzeug bis zu 3,5 t)
Gültig ab dem 01. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres.
84,40€
zzgl. Versand- und Verpackungskosten (hier klicken)
Fahrzeugart Gültigkeit  Menge
AT: 10-Tage-Vignette 2015 (für Motorrad)
Gültig ab dem gewünschten Tag.
5,00€
AT: 2-Monats-Vignette 2015 (für Motorrad)
Gültig ab dem gewünschten Tag.
12,70€
AT: Jahres-Vignette 2015 (für Motorrad)
Gültig ab dem 01. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres.
33,60€
zzgl. Versand- und Verpackungskosten (hier klicken)

Tipp: Vignette direkt nach Empfang aufkleben.

Nur eine gültige und außerhalb eines Tönungsstreifens auf der Windschutzscheibe innen aufgeklebte, unbeschädigte Vignette erbringt den Nachweis der ordnungsgemäßen Mautentrichtung.

Wird eine Vignette nicht aufgeklebt, wird ein Bußgeld von bis zu 240 € erhoben. Wird das Bußgeld nicht direkt bei der Kontrolle bezahlt, wird ein Verwaltungsstrafverfahren mit erheblich höheren Kosten (300 € - 3.000 €) eröffnet.


Wussten Sie schon?

Und so funktioniert die Videomautkarte

Sie können die Videomautkarte an vielen Vertriebsstellen oder direkt bei der ASFINAG erwerben und dadurch den Vorteil der automatischen Abfertigung an den Sondermautstellen nutzen. Gerne übernehmen wir - gegen ein geringes Serviceentgelt - für Sie den Erwerb der Videomautkarte bei ASFINAG und senden Ihnen den Beleg für den Erwerb der Videomaut per E-Mail zu.
Haben Sie eine Jahresvignette gekauft, so erhalten Sie beim Erwerb einer Jahres-Videomautkarte eine Anrechnung von 40 €. Hierfür benötigen Sie den unteren Vignettenabschnitt Ihrer Jahresvignette!
 
Beim Kauf der Karte wird das Kennzeichen des PKW freigeschaltet. Sobald Sie mit dem registrierten Fahrzeug in die automatische Abfertigungsspur einfahren, wird das Autokennzeichen identifiziert und Sie können die Mautstelle ohne anzuhalten passieren.
Hinweis:
Hinweis: Die Videomautkarte funktioniert an allen geöffneten Abfertigungsspuren! Zusätzlich gibt es die grün gekennzeichneten Fahrspuren, die ausschließlich für die Benutzung der Videomaut reserviert sind. Die Benutzung der grün gekennzeichneten Videomaut-Spur ist nur für PKW ohne Anhänger mit einer Breite von maximal 2m möglich.
Wird ein Fahrzeug trotz gültiger Videomautkarte vom System nicht erkannt (z.B. infolge Verschmutzung des Kennzeichens), werden Sie zu einer anderen geöffneten Abfertigungsspur ausgeleitet. Bitte vergessen Sie deshalb nicht, Ihre Videomautkarte bzw. Ihre Jahresmautkarte immer im Kraftfahrzeug mitzuführen! Haben Sie die Videomautkarte über das Internet bestellt, müssen Sie eine Kopie, die an Ihre angegebene Email-Adresse gesendet wurde, mitführen. Mit dieser Kopie können Sie auch an jeder bemannten Mautstelle eine kostenlose Mautkarte (im Scheckkartenformat) erwerben.

1. Für welche Fahrzeuge gilt die Vignettenpflicht?
Die Vignettenpflicht gilt für alle Kraftfahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5t (PKW, Wohnmobile, Motorräder). Kraftfahrzeuge, deren höchstzulässiges Gesamtgewicht über 3,5t liegt, benötigen eine GO-Box (LKW, Busse und schwere Wohnmobile), die es an sogenannten GO-Stationen gibt. Die Mautpflicht in Österreich besteht bereits ab der Staatsgrenze.
2. Welche Vignette brauche ich, wenn mein Motorrad einen Beiwagen hat?
Motorräder mit Beiwagen gelten als einspurige Fahrzeuge. Für diese Fahrzeuge wird nur eine Motorrad-Vignette benötigt. Jedoch gelten Motorräder mit zwei Rädern auf der Hinterachse als PKW!
3. Brauche ich für einen Anhänger oder einen Wohnwagen, der von einem PKW gezogen wird, zusätzlich eine Vignette oder benötige ich dafür eine GO-Box?
Anhänger, die von einem Kraftfahrzeug mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5t gezogen werden, benötigen weder eine zusätzliche Vignette noch eine GO-Box. Eine gültige, ordnungsgemäß geklebte Vignette am Zugfahrzeug ist ausreichend.
4. Wann ist eine Vignette ordnungsgemäß angebracht?
Die Vignette ist – nach Ablösen von der Trägerfolie – unbeschädigt und direkt so auf die Innenseite der Windschutzscheibe anzukleben, dass sie von außen gut sichtbar und kontrollierbar ist (z.B. kein Aufkleben hinter einem dunklen Tönungsstreifen). Das Aufkleben der Vignette auf der Seitenscheibe ist nicht zulässig. Zur Anbringung nicht erlaubt sind spezielle Folien, Saugnäpfe, Klebestreifen etc. Eine derartige Manipulation verwirkt den Nachweis einer ordnungsgemäßen Mautentrichtung. Die Vignette ist somit ungültig und es ist mit einer hohen Strafe zu rechnen. Das bloße Mitführen einer Vignette ist ausschließlich in den in der Mautordnung (Teil A I, Punkt 7) geregelten Fällen zulässig.
5. Kann ich eine Vignette mehrmals benutzen?
Wird eine bereits geklebte Vignette von der Windschutzscheibe gelöst, erscheint auf der Vignette das Sicherheitsmerkmal „ungültig“. Die Vignette kann nicht nochmals geklebt werden.
6. Darf man die Vignette auf der Windschutzscheibe auch rechts kleben?
Der exakte Anbringungsort der Vignette auf der Windschutzscheibe ist nicht gesetzlich festgelegt. Die gültige Vignette kann überall (jedoch nicht im Tönungsstreifen) auf der Windschutzscheibe aufgeklebt werden, sofern sie ordnungsgemäß angebracht wird. Die grafische Darstellung auf der Vignettenrückseite ist eine Empfehlung der ASFINAG.
7. Wie bringe ich die Vignette an einem Motorrad an?
Bei einspurigen Fahrzeugen ist die Vignette gut sichtbar auf einem möglichst ebenen und nicht oder nur schwer zu entfernenden Bestandteil direkt aufzukleben. Beim Aufkleben ist unbedingt darauf zu achten, dass der Untergrund sauber ist (Staub, Öl-, Wachsreste und dergleichen unbedingt vor dem Aufkleben entfernen).
8. Muss ich den unteren Vignettenabschnitt auch aufkleben?
Der untere Vignettenabschnitt (Allonge) darf nicht mit der Vignette aufgeklebt werden. Die Allonge ist jedoch unbedingt aufzubewahren. Bei Jahresvignetten wird sie beispielsweise im Falle eines Scheibenbruches oder bei einem Erwerb einer Jahreskarte für eine Sondermautstrecke benötigt.
9. Wird die Vignettenpflicht kontrolliert?
Ja, die Einhaltung der Vignettenpflicht wird von den ASFINAG Mautaufsichtorganen, von der Exekutive und durch die sogenannte „Automatische Vignettenkontrolle“ (ein automatisiertes Kamerasystem) im gesamten Bundesgebiet überwacht.
10. Kann eine ungenutzte Vignette an die ASFINAG zurückgegeben werden?
Nein, da die Entscheidung über den Kauf und den Vignettentyp und das damit verbundene Risiko allein beim Käufer liegt.
11. Ich habe mehrere Fahrzeuge mit Wechselkennzeichen. Benötige ich wirklich für jedes Fahrzeug eine eigene Vignette?
Ja, da gesetzlich festgelegt ist, dass die Vignette an das Fahrzeug und nicht an das Kennzeichen gebunden ist. Auch bei einem Fahrzeugwechsel ist der Erwerb einer neuen Vignette für das neue Fahrzeug notwendig.
12. Sind Raststationen auf der Autobahn vignettenpflichtig?
Ja, auch Raststationen, die nicht nur von der Autobahn aus erreichbar sind, unterliegen der Vignettenpflicht.
13. Wann bekomme ich eine Ersatzvignette?
Eine Ersatzvignette können Sie nur auf Jahresvignetten erhalten. Beispielsweise bei einem Windschutzscheibenbruch müssen Sie die abgelöste Originalvignette zusammen mit dem unteren Vignettenabschnitt und einer Kopie der Werkstattrechnung bei ASFINAG einreichen. Die genauen Regelungen zum Ersatz der Vignette sind und der Mautordnung aufgelistet und sind unter www.asfinag.at abrufbar.
14. Welche Vignette brauche ich für ein Trike oder Quad?
Trikes und Quads benötigen eine PKW-Vignette.
* Bitte beachten Sie, dass Sie nur die Videomautkarte und keine Vignetten bei ASFiNAG online erwerben können.
** Zusätzlich gibt es noch die Korridorvignette auf der A14 - Rheintal/Walgau Autobahn in Vorarlberg zwischen der deutschen Staatsgrenze und der Anschlussstelle Hohenems. Mit einer gültigen Jahres-, 2-Monats- oder 10-Tages-Vignette benötigen Sie KEINE zusätzliche Korridorvignette.
Alle Preise inkl. 20 % österreichischer Mehwertsteuer
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Datenschutzerklärung  |  Allgemeine Geschäftsbedingungen  |  Versand- und Verpackungskosten